Überblick

1
2 Systematisierung
Sicheln
Fegen
Fegen Blockieren
Verwringen
Einhängen
Eindrehen
Ausheben
Einrollen
Selbstfallen
ohne definiertem Prinzip
lit2
Literatur
Anhang nicht anerkannte Würfe
Anhang Gokyo
Anhang Habukareta-Waza


Tabelle 1: 1

Analyse der 69 offiziellen Wurftechniken des Kodokan gemäß der Systematisierung des Deutsche Judo Bundes e.V.
Handreichung zur Vorbereitung auf den 4. Dan Judo
Langhorst, Dieter
Müller, Herbert
Version 2021 02 01
Eidesstattliche Erklärung
Hiermit versichere ich, dass ich die Hausarbeit selbstständig verfasst und keine anderen als die angegebenen Quellen und Hilfsmittel benutzt habe, alle Ausführungen, die anderen Schriften wörtlich oder sinngemäß entnommen wurden, kenntlich gemacht sind und die Arbeit in gleicher oder ähnlicher Fassung noch nicht Bestandteil einer Studien- oder Prüfungsleistung war.
Rechte an dieser Arbeit
Diese Arbeit darf unverändert für den persönlichen Gebrauch gedruckt werden.
Sollten Änderungen und Verbesserungen sinnvoll sein, teilen Sie es den Verfassern per Email an mueller@jsv-lippstadt.de mit.
Die Informationen werden dann an einem Ort zeitnah eingepflegt und die neue Datei, mit einem Versionsdatum, versehen veröffentlicht.

Tabelle 2: 2 Systematisierung

Systematisierung nach Wurfprinzipien
Prinzipien der Würfe – DJB Einteilung
(Begleitmaterialzum Dan-PrüfungsprogrammEin Nachschlagewerk zu verschiedenen Themen der Dan-Prüfungsordnung im Deutschen Judo Bund e.V. Mai 2011, Seite 69,70
Es gibt in der Sportart Judo eine Vielzahl unterschiedlicher Wurftechniken. Vergleicht man diese untereinander, so lassen sich trotz zahlloser Unterschiede in den Details in den einzelnen Bewegungsphasen prinzipielle Gemeinsamkeiten in den Hauptfunktionsphasen feststellen. Wir sprechen von sogenannten Wurfprinzipien, die sich bei bestimmten Techniken auch vermischen können.
„Wir unterscheiden die Wurfprinzipien nach Kriterien spezieller Aktivitäten von Tori in:
1. SichelnUkes Stützpunkt, ein stehendes, belastetes Bein in Richtung von dessen Zehen mit der Beinrückseite oder der Fußsohle wegreißen, sicheln.
2. FegenUkes sich bewegendes Bein wird in Bewegungsrichtung weitergeleitet, gefegt. Der Wurfansatz erfolgt in dem Moment, in dem Ukes Bein gerade abhebt bzw. aufgesetzt wird – es ist noch/schon belastet, aber die Reibung zwischen Fußsohle und Unterstützungsfläche ist schon/noch gering.
3. Blockieren / StoppenUkes vorwärts kommendes oder stehendes Bein wird unterhalb des Körperschwerpunktes mit der Fußsohle oder der Beininnenseite blockiert oder gestoppt. Gleichzeitig wird er oberhalb seines Schwerpunktes über diese Blockade gezogen.
4. VerwringenTori stellt mit seiner Hüfte Kontakt zu Ukes Rumpf her. Durch eine starke Verwringung (gleichzeitige Rotation um die Körperquer- und Längsachse) im Oberkörper, verbunden mit einer Kopfdrehung und Armzug wird Uke geworfen.
5. EinhängenTori hängt ein Bein blockierend hinter Ukes stehendes und belastetes Bein ein und drückt bzw. schiebt ihn über diese Blockade hinweg.
6. EindrehenTori stellt durch Platzwechsel und eine Drehbewegung im Oberkörper Seite-Bauch-Kontakt oder Rücken-Bauch-Kontakt zu Uke her. Mit diesem Kontakt wird durch Armzug, Weiterdrehen und/oder Ausheben geworfen.
7. AushebenTori stellt bei gebeugten Beinen mit seiner Hüfte Kontakt zu Ukes Rumpf her. Durch Beinstreckung, Hüfteinsatz und Armzug wird Uke ausgehoben und geworfen.
8. EinrollenTori rollt sich um einen Arm oder ein Bein ein (Maki-komi) und überträgt durch Weiterrollen die Kraft auf Uke.
9. SelbstfallenTori gibt sein Gleichgewicht auf, lässt sich fallen. Unter Ausnutzung der so entstandenen Energie wird Uke mit Armzug zum Teil auch Beineinsatz geworfen.“

Tabelle 3: Sicheln

Hauptprinzip Sicheln
WurfSichelnFegenBlockieren / StoppenVerwringenEinhängenEindrehenAushebenEinrollenSelbstfallen
Ko-uchi-garix
O-uchi-garix
O-uchi-gaeshi(x?)(x?)x
Ko-soto-garix
O-soto-garix
O-soto-gaeshix
Hane-goshi-gaeshixxx
Harai-goshi-gaeshixxx
Morote-gari (Ryo ashi dori)xx
Kibisu-gaeshixx

Tabelle 4: Fegen

Hauptprinzip Fegen
WurfSichelnFegenBlockieren / StoppenVerwringenEinhängenEindrehenAushebenEinrollenSelbstfallen
Hiza-gurumax(x?)
Sasae-tsurikomi-ashix(x?)
Harai-tsurikomi-ashix
De-ashi-baraix
Okuri-ashi-baraix
Tsubame-gaeshix
Ko-uchi-garix
O-uchi-garix
O-uchi-gaeshi(x?)(x?)x
Ko-soto-garix
Ko-soto-gakex
O-soto-garix
O-soto-otoshixx
O-soto-gurumaxx
O-soto-gaeshix
Ashi-gurumaxxx
O-gurumaxxx
Uchi-mataxxx
Uchi-mata-gaeshix
Hane-goshi-gaeshixxx
Harai-goshi-gaeshixxx
O-goshixx
Uki-goshixx
Harai-goshixxxx
Tsurikomi-goshi(x?)xx
Sode tsuri komi goshixxx
Tsuri-goshixx
Hane-goshixx
Utsuri-goshixx
Ushiro-goshix
Koshi-gurumaxxx
Daki-age
Tomoe-nagex
Ura-nagexx
Sumi-gaeshix
Hikikomi-gaeshix
Tawara gaeshix
Uki-wazax
Yoko-otoshixx
Tani-otoshix
Yoko-gurumaxx
Yoko-gakexxx
Daki-wakarexx
Yoko-wakarexx
Soto-maki-komixxx
Uchi-makikomixxx
Hane-makikomixxx
Harai-Makikomixxx
Uchi-mata-makekomixxx
O-soto-makikomixxx
Kani-basanixxx
Kawazu-gakexxx
Ippon seoi nagexx
Seoi-nagexx
Seoi otoshi (Fumi komi)x
Tai-otoshixxx
Uki-otoshi
Sumi-otoshi
Sukui-nagexx
Obi-otoshix
Morote-gari (Ryo ashi dori)xx
Koshiki daoshix
Kibisu-gaeshixx
Ko-uchi-gaeshi
Uchi-Mata-sukahi
Yama Arashixx
Obi-tori-gaeshixx

Tabelle 5: Fegen Blockieren

Hauptprinzip Blockieren / Stoppen
WurfSichelnFegenBlockieren / StoppenVerwringenEinhängenEindrehenAushebenEinrollenSelbstfallen
Hiza-gurumax(x?)
Sasae-tsurikomi-ashix(x?)
O-soto-otoshixx
O-soto-gurumaxx
Ashi-gurumaxxx
O-gurumaxxx
Uchi-mata-gaeshix
Uki-goshixx
Harai-goshixxxx
Yoko-otoshixx
Yoko-gurumaxx
Kani-basanixxx
Tai-otoshixxx

Tabelle 6: Verwringen

Hauptprinzip Verwringen
WurfSichelnFegenBlockieren / StoppenVerwringenEinhängenEindrehenAushebenEinrollenSelbstfallen
Hiza-gurumax(x?)
Sasae-tsurikomi-ashix(x?)
O-soto-otoshixx
O-soto-gurumaxx
Ashi-gurumaxxx
O-gurumaxxx
Uchi-mataxxx
Harai-goshixxxx
Tsurikomi-goshi(x?)xx
Koshi-gurumaxxx
Yoko-gakexxx
Tai-otoshixxx
Obi-tori-gaeshixx

Tabelle 7: Einhängen

Hauptprinzip Einhängen
WurfSichelnFegenBlockieren / StoppenVerwringenEinhängenEindrehenAushebenEinrollenSelbstfallen
Ko-soto-gakex
Hane-goshi-gaeshixxx
Harai-goshi-gaeshixxx
Kawazu-gakexxx

Tabelle 8: Eindrehen

Hauptprinzip Eindrehen
WurfSichelnFegenBlockieren / StoppenVerwringenEinhängenEindrehenAushebenEinrollenSelbstfallen
Ashi-gurumaxxx
O-gurumaxxx
Uchi-mataxxx
Hane-goshi-gaeshixxx
O-goshixx
Uki-goshixx
Harai-goshixxxx
Tsurikomi-goshi(x?)xx
Sode tsuri komi goshixxx
Tsuri-goshixx
Hane-goshixx
Utsuri-goshixx
Koshi-gurumaxxx
Daki-wakarexx
Soto-maki-komixxx
Uchi-makikomixxx
Hane-makikomixxx
Harai-Makikomixxx
Uchi-mata-makekomixxx
O-soto-makikomixxx
Kani-basanixxx
Kawazu-gakexxx
Ippon seoi nagexx
Seoi-nagexx
Seoi otoshi (Fumi komi)x
Tai-otoshixxx
Sukui-nagexx
Yama Arashixx

Tabelle 9: Ausheben

Hauptprinzip Ausheben
WurfSichelnFegenBlockieren / StoppenVerwringenEinhängenEindrehenAushebenEinrollenSelbstfallen
O-uchi-gaeshi(x?)(x?)x
Uchi-mataxxx
Harai-goshi-gaeshixxx
O-goshixx
Harai-goshixxxx
Tsurikomi-goshi(x?)xx
Sode tsuri komi goshixxx
Tsuri-goshixx
Hane-goshixx
Utsuri-goshixx
Ushiro-goshix
Koshi-gurumaxxx
Ura-nagexx
Yoko-gakexxx
Yoko-wakarexx
Ippon seoi nagexx
Seoi-nagexx
Sukui-nagexx
Obi-otoshix
Morote-gari (Ryo ashi dori)xx
Koshiki daoshix
Yama Arashixx
Obi-tori-gaeshixx

Tabelle 10: Einrollen

Hauptprinzip Einrollen
WurfSichelnFegenBlockieren / StoppenVerwringenEinhängenEindrehenAushebenEinrollenSelbstfallen
Sode tsuri komi goshixxx
Soto-maki-komixxx
Uchi-makikomixxx
Hane-makikomixxx
Harai-Makikomixxx
Uchi-mata-makekomixxx
O-soto-makikomixxx

Tabelle 11: Selbstfallen

Hauptprinzip Einrollen
WurfSichelnFegenBlockieren / StoppenVerwringenEinhängenEindrehenAushebenEinrollenSelbstfallen
Tomoenagex
Ura-nagexx
Sumi-gaeshix
Hikikomi-gaeshix
Tawara gaeshix
Uki-wazax
Yoko-otoshixx
Tani-otoshix
Yoko-gurumaxx
Yoko-gakexxx
Daki-wakarexx
Yoko-wakarexx
Soto-maki-komixxx
Uchi-makikomixxx
Hane-makikomixxx
Harai-Makikomixxx
Uchi-mata-makekomixxx
O-soto-makikomixxx
Kani-basanixxx
Kawazu-gakexxx

Tabelle 12: ohne definiertem Prinzip

Ohne definiertem Hauptprinzip
WurfSichelnFegenBlockieren / StoppenVerwringenEinhängenEindrehenAushebenEinrollenSelbstfallen
Daki-age
Uki-otoshi
Sumi-otoshi
Ko-uchi-gaeshi
Uchi-Mata-sukahi

Tabelle 13: Literaur

Das Budo ABC 75 / 76
Das Budo ABC 79 / 80
Daigo, ToshiroWurftechniken des Kodokan Judo
ISBN : 3922006558Band 1: Te-waza / Koshi-waza
ISBN : 3922006566Band 2: Ashi-waza
ISBN : 3922006558Band 3: Sutemi-waza
Kategorie nach …
Daigoin o.g. Buchreihe
a#Ashi-waza
k#Koshi-waza
ms#Mae-sutemi-waza
t#Te-waza
ys#Yoko-sutemi-waza
##. Technik innerhalb o.g. Gruppe
Gokyo
Kyu (Stufe)Kyo (Gruppe)
5. gelb1. Gruppe(一教 Ikkyō, erste Lehre)
4. orange2. Gruppe(ニ教 Nikyō, zweite Lehre)
3. grün3. Gruppe(三教 Sankyō, dritte Lehre)
2. blau4. Gruppe(四教 Yonkyō, vierte Lehre)
1. braun5. Gruppe(五教 Gokyō, fünfte Lehre)
xyinnerhalb der x. Stufe die y. Technik
z.B. 21innerhalb der 2. Stufe die 1. Technik
Tabellen „Prinzipien“
xHauptprinzip
(x)Nebenprinzip, diskussionswürdig
x?noch zu klären

Tabelle 14: Literatur

Das Budo ABC 75 / 76
Das Budo ABC 79 / 80
Daigo, Toshiro
ISBN : 3922006558 Wurftechniken des Kodokan Judo, Band 1: Te-waza / Koshi-waza
ISBN : 3922006566 Wurftechniken des Kodokan Judo, Band 2: Ashi-waza
ISBN : 3922006558 Wurftechniken des Kodokan Judo, Band 3: Sutemi-waza
Kategorie nach …
Daigoin o.g. Buchreihe
a#Ashi-waza #. Technik
k#Koshi-waza #. Technik
ms#Mae-sutemi-waza #. Technik
t#Te-waza #. Technik
ys#Yoko-sutemi-waza #. Technik
Gokyo
Kyu (Stufe)Kyo (Gruppe)
5. gelb1. Gruppe (一教 Ikkyō, erste Lehre)
x. Stufe4. orange2. Gruppe (ニ教 Nikyō, zweite Lehre)
y. Technik3. grün3. Gruppe (三教 Sankyō, dritte Lehre)
2. blau4. Gruppe (四教 Yonkyō, vierte Lehre)
1. braun5. Gruppe (五教 Gokyō, fünfte Lehre)
y Technik Position innerhalb der x. Stufe
TabellenxHauptprinzip
„Prinzipien“(x)Nebenprinzip, diskussionswürdig
x?noch zu klären

Tabelle 15: Anhang nicht anerkannte Würfe

Nicht als einzelne Technik anerkannte Würfe
Koshi-WazaHüftwürfe
Ko tsuri goshiKleiner Hüftzug
O tsuri goshiGroßer Hüftzug
Sode tsuri komi goshiÄrmel Hebezug Hüftwurf
Ashi-WazaFußwürfe
Kata ashi doriInnensichel mit der Hand und Bein
Ko uchi gakeKleine Innensichel (Haken)
Ko uchi maki komiKleiner Innendrehwurf
Nidan ko soto gakeKleine Außensichel zweites Bein
Ude hiza gurumaArm Knierad
Te-WazaHandwürfe
Eri seoi nageKragen Schulterwurf
Koga seoi nageVariante von Toshihiko Koga
Koshiki daoshiInnenbein nehmen (mit der Hand)
Kouchi ashi doriKleine Innenbein Handfußtechnik
Morote seoi nageSchulterwurf mit beiden Händen
Moroto gari (Ryo ashi dori)Sichelwurf mit beiden Händen
Sode seoi nageÄrmel Schulterwurf
Tawara gurumaReisballen Rad
Te gurumaHandrad, Schaufelwurf
Sutemi-WazaOpferwürfe
Gyaku sumi gaeshiUmgekehrter Eckenwurf
Yoko tomoe nageSeitlicher Kopfwurf
Quelle: eigene Sammlung, Wikipedia

Tabelle 16: Anhang Gokyo

GoKyo
Die Gokyō enthält folgenden Techniken:
1. Gruppe (一教 Ikkyō, erste Lehre)
51De-ashi-baraiFußfegen
52Hiza-gurumaKnierad
53Sasae-tsuri-komi-ashiHebezugfußhalten
54Uki-goshiHüftschwung
55O-soto-gariGroße Außensichel
56O-goshiGroßer Hüftwurf
57O-uchi-gariGroße Innensichel
58Seoi-nageSchulterwurf
2. Gruppe (ニ教 Nikyō, zweite Lehre)
41Ko-soto-gariKleine Außensichel
42Ko-uchi-gariKleine Innensichel
43Koshi-gurumaHüftrad
44Tsuri-komi-goshiHebehüftwurf
45Okuri-ashi-baraiFußnachfegen
46Tai-otoshiKörperwurf
47Harai-goshiHüftfeger
48Uchi-mataInnenschenkelwurf
3. Gruppe (三教 Sankyō, dritte Lehre)
31Ko-soto-gakeKleines Einhaken
32Tsuri-goshiHüftzug
33Yoko-otoshiSeitfallzug
34Ashi-gurumaBeinrad
35Hane-goshiHüftspringwurf
36Harai-tsuri-komi-ashiHebezugfußfegen
37Tomoe-nageKreiswurf
38Kata-gurumaSchulterrad
4. Gruppe (四教 Yonkyō, vierte Lehre)
21Sumi-gaeshiEckenwurf
22Tani-otoshiTalfallzug
23Hane-maki-komiSpringdrehwurf
24Sukui-nageSchaufelwurf
25Utsuri-goshiWechselhüftwurf
26O-gurumaGroßes Rad
27Soto-maki-komiAußendrehwurf
28Uki-otoshiSchwebehandzug
5. Gruppe (五教 Gokyō, fünfte Lehre)
11O-soto-gurumaGroßes Außenrad
12Uki-wazaRückfallzug
13Yoko-wakareSeitenriss
14Yoko-gurumaSeitenrad
15Ushiro-goshiHüftgegenwurf
16Ura-nageRückwurf
17Sumi-otoshiEckenkippe
18Yoko-gakeSeitliches Einhängen

Tabelle 17: Anhang Habukareta-Waza

Habukareta-Waza
Im Jahre 1982 wurde eine zusätzliche Gruppe mit acht traditionellen Würfen hinzugefügt (diese waren 1920 herausgenommen worden) und 17 neuere Techniken wurden als offizielle Kodokan Judo-Würfe anerkannt (Shinmeisho-no-waza). 1997 fügte der Kodokan die letzten zwei zusätzlichen Würfe der Shinmeisho-no-waza hinzu.
Obi-otoshi
Seoi-otoshiSchultersturz
Yama-arashiBergsturm
O-soto-otoshiGroßer Außensturz
Daki-wakare / Kakae-wake
Hikkomi-gaeshi
Obi-tori-gaeshi
Tawara-gaeshiReisballen-Gegenwurf
Uchi-maki-komi
Shinmeisho-no-waza
Morote-gari / Ryo-ashi-doriBeidhändige Sichel
Kuchiki-taoshiDen morschen Baum fällen
Kibisu-gaeshi
Uchi-mata-sukashi
Daki-age/Mochiage-otoshi
Tsubame-gaeshiSchwalben Gegenwurf
Ko-uchi-gaeshi
O-uchi-gaeshi/Kari-gaeshi
O-soto-gaeshi
Harai-goshi-gaeshi
Uchi-mata-gaeshi
Hane-goshi-gaeshi
Kani-basamiBeinschere (eigentl. Krebsschere, Kani = Krebs) (im Wettkampf verboten)
O-soto-maki-komiGroßer Außendrehwurf
Kawatsu-gake (im Wettkampf verboten)
Harai-maki-komiHüftdrehwurf
Uchi-mata-maki-komi
Sode-tsuri-komi-goshi
Ippon-seoi-nageEin-Punkt Schulterwurf
Quelle: Internet Wikipeida