Neu: Karate- und Selbstverteidigungstraining bei der DJK-Sportgemeinschaft in Benninghausen

Die DJK-SG Benninhausen-Eikelborn erweitert ihr bestehendes Budosport-Trainingsangebot.

Freitags ab 19.30 Uhr wird in der Sporthalle der Grundschule Benninghausen seit Anfang Mai ein Karate- und Selbstverteidigungstraining angeboten.

Jürgen Becker, 2 DAN Shotokan Karate leitet dieses Training. Nach langjähriger Ausbildung bei Profesor Dr. med. Helmut Kogel, 8th DAN Kyusho Shihan, 8th DAN RyuKyu Hokama Kobudo, 7th DAN Shotokan Karate Renshi, kehrt Jürgen Becker damit an den Ursprung seiner Kampfsportausbildung zurück: 1985 startete er in Benninghausen mit dem Selbstverteidigungstraining in der damaligen Ju Jutsu Gruppe.

Karate („leere Hand“) hat seine Wurzeln in China und kam über die Insel Okinawa nach Japan. Nach dem 2. Weltkrieg verbreitete sich Karate über die ganze Welt und wird nun auch olympische Disziplin. Die Kampfkunst beinhaltet diverse Schlag-, Stoß-, Tritt- und Blocktechniken und wurde in seinem Ursprung zur effektiven Selbstverteidigung entwickelt und kultiviert. Geschult werden neben der reinen Technik auch die gesamte körperliche Konstitution, insbesondere Beweglichkeit, Belastbarkeit und Schnellkraft. (Wikipedia)

Kern des Trainings ist ein traditionelles auf seinen Okinawanischen Wurzeln aus fußendes Shotokan Training mit dem Schwerpunkt der Selbstverteidigung, weniger das reine Sportkarate.

Kern des Trainings ist ein traditionelles Training mit dem Schwerpunkt der Selbstverteidigung. Das Training richtet sich in erster Linie an Erwachsene und ist in seiner Ausrichtung gut auch für Frauen und Wiedereinsteiger geeignet.