2014-03-30_b

 

 

 

Unter der Leitung von Eberhard Kruse (Landesreferent für die Kime No Kata) fand in Beckum der erste Teil eines vierteiligen Lehrganges zur „Kata der Entscheidungen“ bzw „Kata des realen Kampfes“ statt.

Die  Kime No Kata ist eine der Selbstverteidigungs-Kata im Judo. Inhalte die Form sind Verteidigungen gegen Handgreifen, Fauststöße, Handballenschläge, Umklammerungen, Tritte, Messer- und Schwertangriffe. Martin Schade und Herbert Müller, WM Teilnehmer 2011 in dieser Kata, bereiteten sich auch mit diesem Lehrgang auf die Nordrhein-Westfälischen Katameisterschaften 2014 in Kreuzau, westlich von Köln, am kommenden Wochenende vor. Das Kata-Duo aus Benninghausen-Eickelborn und Geseke werden sich in Kreuzau in drei Diziplinen messen: In der Juno Kata steht das Vizeweltmeisterpaar, Europameisterpaar und mehrfache Deutsche Meisterpaaar, Ulla Loosen und Wolfgang Dax-Romswinkel wohl weit vorne. In der Kime no Kata werden das WM-Teilnehmerpaar 2014 und das mehrfache Deutsche Meisterduo Jörn Sinsilewski mit Volker Degenhard sowie das ostwestfälische Duo  Andreas Kroh, Gottfried Wellmann aus Bielefeld die vordere Platzierungen schwer machen.

 

Kime No Kata – den letzten Schliff für die WDKM